deutsch  |  italiano
backecke.com
 
     Home Forum Anfrage Impressum Registrierung
   
Freitag, 28.02.2020  
 
 
 
Sie sind noch nicht eingeloggt.
NOCH HEUTE KOSTENLOS REGISTRIEREN!
und viele kostenlose Vorteile geniesen wie:
PDF senden, PDF Ansicht, Beiträge schreiben, Lieblingsrezepte, und vieles mehr. >> HIER ANMELDEN
 
 
Neu hier? hier kostenlos registrieren Passwort vergessen?
ANMELDEN: Speichern
Benutzername: Passwort:  
 
 
 
 
 
   REZEPTE
 
Brote
 
 
Dessert
 
 
Getränke
 
 
Grundrezepte
 
 
Hauptspeisen
 
 
Kekse
 
 
Kuchen
 
 
Muffini
 
 
Pizza- Beläge
 
 
Pralinen
 
 
Snacks
 
 
Süße Teilchen
 
 
Vorspeisen
 
   
Tipps und Tricks
 
 
meinbozen.it
Informationen rund um Bozen und die besten Hotels und Pensionen:
meinbozen.it
 
User online
     
  Zur Zeit sind 440 User online.  
     
 
forum


Im FORUM
könnt Ihr nun direkt alle Fragen und Rezepte posten. Einfach einen Login erstellen und in weniger als 1 Minute kanns los gehen
PDF
Alle eingeloggten Benutzer können nun die Rezepte als PDF betrachten und per E-Mail an Freunde versenden.
 
 
 
Foren Übersicht » Getränke » Le Poupon (Milchlikör)
Suche suchen >>
 
Neues Thema erffnen Antwort erstellen Antwort erstellen
Autor  Nachricht
  Getränke » Le Poupon (Milchlikör)
klara14
Anmeldedatum: 17.08.2007
 
Verfasst am: 20.08.2007 - 4:30     Titel: Le Poupon (Milchlikör)
Le Poupon (Milchlikör)
1/2 l Milch,
500 g Zucker,
1 geviertelte Zitrone,
1/2 l Obstschnaps,
1 aufgeschnittener Vanillestengel.

Alle Zutaten in ein Gefäss geben und 12 Tage ziehen lassen. Der Zucker sollte sich in den ersten paar Tagen lösen, und die Zitronensäure lässt die Milch ausflocken. Der Anblick mag abstossend sein, doch am Ende der 12 Tage filtriert man das Ganze, und es bleibt nur eine klare goldgelbe Flüssigkeit mit einem wunderbar sämigen Geschmack übrig. Ich habe in eigener Regie Varianten mit Orangen und Limetten statt Zitronen ausprobiert. Der Limetten-Poupon schmeckte schlussendlich weniger gut, was möglicherweise daran lag, dass die Limetten sich aus irgend einem Grund bräunlich verfärbten. Der Orangen-Poupon hingegen erfreut mit einem ganz köstlichen Aroma, das zwar nicht stark vom Poupon abweicht, aber doch merklich anders ist. Bei den Orangen ist aber zu beachten, dass sie wegen des geringeren Säuregehalts die Milch weniger stark fällen. Man muss daher entweder mehr Orange dazufügen (Orangen sind ja i.A. sowieso grösser als Zitronen) oder, was ich mit Erfolg ausprobiert habe, ein Stück Zitrone den Orangenschnitzen beifügen.

   profil   PN
 
Neues Thema eröffnen Antwort erstellen Antwort erstellen


 
       
     
  Kochrezepte Backrezepte Muffinrezepte  
     
  Sämtliches Fotomaterial, Inhalte und Logos auf diesem Portal unterliegen dem Urheberrecht und dürfen nicht ohne schriftliche Genehmigung des Eigentümers verwendet werden.