deutsch  |  italiano
backecke.com
 
     Home Forum Anfrage Impressum Registrierung
   
Samstag, 02.07.2022  
 
 
 
Sie sind noch nicht eingeloggt.
NOCH HEUTE KOSTENLOS REGISTRIEREN!
und viele kostenlose Vorteile geniesen wie:
PDF senden, PDF Ansicht, Beiträge schreiben, Lieblingsrezepte, und vieles mehr. >> HIER ANMELDEN
 
 
Neu hier? hier kostenlos registrieren Passwort vergessen?
ANMELDEN: Speichern
Benutzername: Passwort:  
 
 
 
 
 
   REZEPTE
 
Brote
 
 
Dessert
 
 
Getränke
 
 
Grundrezepte
 
 
Hauptspeisen
 
 
Kekse
 
 
Kuchen
 
 
Muffini
 
 
Pizza- Beläge
 
 
Pralinen
 
 
Snacks
 
 
Süße Teilchen
 
 
Vorspeisen
 
   
Tipps und Tricks
 
 
meinbozen.it
Informationen rund um Bozen und die besten Hotels und Pensionen:
meinbozen.it
 
User online
     
  Zur Zeit sind 161 User online.  
     
 
forum


Im FORUM
könnt Ihr nun direkt alle Fragen und Rezepte posten. Einfach einen Login erstellen und in weniger als 1 Minute kanns los gehen
PDF
Alle eingeloggten Benutzer können nun die Rezepte als PDF betrachten und per E-Mail an Freunde versenden.
 
 
 
Foren Übersicht » Teigwaren – Nudel und Co. » Leicht geröstete Jiaozi (Aus Beijing und Nordchina)
Suche suchen >>
 
Neues Thema erffnen Antwort erstellen Antwort erstellen
Autor  Nachricht
  Teigwaren – Nudel und Co. » Leicht geröstete Jiaozi (Aus Beijing und Nordchina)
kc-rainbow
Anmeldedatum: 14.05.2009
 
Verfasst am: 14.05.2009 - 9:04     Titel: Leicht geröstete Jiaozi (Aus Beijing und Nordchina)
:-DLeicht geröstete Jiaozi (Aus Beijing und Nordchina)

Zutaten: 500 g Mehl, 250 g Gehacktes vom Schwein, 100 g Winterschnittlauch, 100 g Sesamöl, 25 g Reiswein, 15 g Salz, 5 g Glutamat, 15 g Sojasoße, etwas Ingwer ? feingehackt Zubereitung: 1. Das Hackfleisch, Sojasoße, Reiswein, Ingwer, Glutamat und das Salz in einer Schüssel gut vermengen. Reichlich 150 g Wasser allmählich hin,eingießen und alles vermischen, bis sich eine steife Masse gebildet hat. Winterschnittlauch und Sesamöl hinzugeben und alles noch einmal verrühren. 3. Die Jiaozi ordentlich in eine flache Pfanne legen (Abb. 2), diese auf etwa 1000C erhitzen und erst dann mit Wasser bis etwas über die Unterseite der Jiaozi auffüllen. Bei geschlossenem Deckel über großer Flaqime aufkochen lassen. Wenn das Wasser aufgesogen ist, sofort eine Tasse dünnes Mehlwasser zwischen die Jiaozi gießen. Die Pfanne wieder schließen und alles über schwacher Flamme aufkochen lassen. Wenn das Mehlwasser aufgesogen ist und sich die Unterseiten goldgelb färben, etwas Sesamöl zufügen und bei geschlossener Pfanne noch eine Weile braten. Die gebräunten Jiaozi dann auf einer Platte anrichten und sofatt auftragen. 2. Das Mehl mit 200 g Wasser gut vermengen und kneten. Aus dem Teig eine lange wurstförmige Rolle formen und diese in 60 Stücke schneiden. Jedes Stück zu einer Scheibe ausrollen. In die Mitte jeder Scheibe etwa 15 g Fleischfüllung setzen. Die Teigscheibe in der Mitte falten und die Ränder oben zusammendrücken. An beiden Seiten einige Falten über der Füllung zusammenraffen und in Längsrichtung die Ränder fest zusammendrücken. Die beiden Enden werden etwas hochgebogen, so daß die Jiaozi (Taschen) schließlich wie ein Boot aussehen (Abb. 1).

Hier gibt es die besten chinesischen Essen und Restaurants( www.chinese-restaurant-online.com) 
   profil   PN
 
Neues Thema eröffnen Antwort erstellen Antwort erstellen


 
       
     
  Kochrezepte Backrezepte Muffinrezepte  
     
  Sämtliches Fotomaterial, Inhalte und Logos auf diesem Portal unterliegen dem Urheberrecht und dürfen nicht ohne schriftliche Genehmigung des Eigentümers verwendet werden.